Philipp Moll / Martin Fürbringer

Die Installationen des Nürnberger Künstlers Philipp Moll lassen sich unter einem 'menschenfreien Voyeurismus' zusammenfassen. Seine zumeist aus einfachen Materialien gefertigten, improvisierten Arbeiten mit assoziativen Titeln verweisen auf eine Spurensuche im Sinne einer Wahrnehmungsarchäologie. So zieren obskure Volkskunstdachziegel eine einfach geschusterte Hütte, um auf kleinbürgerlichen Lebensverschönerungszwang zu verweisen.

Klischees, falsche Vorgaben, angebliche Fehler oder Erinnerungsverfälschung spielen in den Arbeiten ebenso eine Rolle wie ironisches Infragestellen. Arbeiten von Phillip Moll waren bereits 2006 beim Kunstprojekt "Sonntagsausflug" der Silixen AG in Bayreuth zu sehen.

Das Interesse von Martin Fürbringer, geht in eine ähnliche Richtung; Die Grenzen des sog. "guten Geschmacks" sind ihm gleichgültig und die eingesetzten Techniken und Medien wechselt er häufiger, als so mancher Demokrat seine Unterwäsche.

Ursprünglich von der Malerei kommend, hat er sich seine Vorliebe für das Schöne bewahrt, offenbart es aber nur bei ganz genauem Hinsehen- oder Hinhören- wie beispielsweise den Schurkenstaaten-Handy-Klingeltönen, die er mit viel Hingabe akustisch verziert und ausgeschmückt hat und die die Weltanschauungsbeauftragten auch gerne gegen eine kleine Spende an Mobiltelefonbesitzer abtreten.

Fürbringer macht gerade seinen Diplomabschluss im Aufbaustudiengang "Kunst und öffentlicher Raum" bei Friedrich von Borries und Matthias Boettger.

 

Die Weltanschauungsbeauftragten

Gründungsjahr 1984
Mitglieder: P. Moll, M. Fürbringer

Aktivitäten:

gezielte Desinformation, div. Kulturvereinsgründungen, Hippipädagogik, Ausstellungen, peinliche Aktivitäten in namhaften Nachbarstaaten. Erfindung des vielbeachteten BSC, Gründung & Mitgliedschaft Kunst und Kurhaus Katana e.V., Kultursterbebegleitung, Kompetenzhospizgrundsteinlegung. Zwang.

Forschungsgebiete:

Konfessionsforschung, Humorgeschichte(leise), Phrasen- & Gemeinplatzforschung, unabhängige Paranoiaevaluation, Haltungsforschung, Metamoral, Stabreim, Pathosökonomie.

Philipp Moll / Martin Fürbringer
Nürnberg
www.philipp-moll.de

Arbeiten im Finanzamt Bayreuth

"Kurzwarenhandel der unveräußerlichen Rechte und anderer altdemokratischer Kuriositäten"